Über uns

 

Kiwanis ist eine gemeinnützige weltweite Organisation von Freiwilligen, die sich zB mittels sozialer und karitativer Projekte darum bemüht, Kind für Kind und Gemeinde um Gemeinde einen Beitrag zur positiven Entwicklung des Zusammenlebens zu leisten.

 

Der erste KIWANIS-Club wurde am 21. Jänner 1915 in Detroit gegründet. Der Name KIWANIS ist indianischen Ursprungs und bedeutet soviel wie Entfaltung oder Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Die KIWANIS-Idee verbreitete sich rasch und wurde bald zu einer internationalen Bewegung. Im Jahr 1963 kam es zur ersten Clubgründung in Europa, und zwar in Wien.

Heute umfasst KIWANIS international rund 11.000 autonome Clubs mit über 600.000 Mitgliedern in mehr als 80 Ländern der Welt. KIWANIS setzt sich zum Ziel, global die leistungsfähigste Serviceorganisation freiwilliger Erwachsener und Jugendlicher zu werden, um weltweit zur Verbesserung der Lebensqualität beizutragen, wobei jeder KIWANIS-Club selbständig seine Tätigkeiten beschließt und individuell, aber gezielt im Rahmen der großen Organisation seinen Beitrag leistet..

Von den Mitgliedern wird vor allem der persönliche, ehrenamtliche Einsatz für humanitäre Aktivitäten erwartet. Dies entspricht auch dem Grundgedanken we serve und we build. Insbesondere Kinder stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten, nach dem Motto:

 

SERVING THE CHILDREN OF THE WORLD

 

Was wir also tun?

 

 Wir bauen Kindern eine Brücke in die Zukunft

 

In Österreich selbst leisten mehr als 2.500 Mitglieder in über 80 Clubs in allen Bundesländern vielfältige Hilfe - oft im Verborgenen. Dabei reichen die Hilfeleistungen von unterschiedlichsten Förderungsmaßnahmen wie Ferienaktionen für sehbehinderte Kinder, Besorgung von Schulartikeln für Hilfsbedürftige, Unterstützung zur Beseitigung von Hochwasserschäden in Österreich, bis hin zu kleinen Spenden wir Heizstoffe, Fahrräder und andere das Leben lebenswerter machende Dinge.

Unsere Hilfe erfolgt sowohl für internationale aber insbesondere auch für nationale und regionale Bedürftigkeit. Im Vordergrund stehen dabei primär immer die Kinder.

Zusätzlich zur hauptsächlich nationalen Tätigkeit unterstützen wir auch internationale Projekte wie zum Beispiel die Bekämpfung der Jodmangelerkrankung (IDD) bei Kindern durch die Finanzierung und Kontrolle der Jodierung von Salz in Zusammenarbeit mit UNICEF, wobei KIWANIS Österreich sich einer Salzjodierung in Nepal angenommen hat.

 

KIWANIS Langenzersdorf wurde von 20 Freunden gegründet und ist seit dem Jahr 1999 im Ort aktiv.  Der gemeinnützige Verein hat sich vor allem die Unterstützung von unschuldig in Not geratenen Menschen mit Fokus auf Kinder und Jugendliche sowie Personen mit besonderen Bedürfnissen zum Ziel gesetzt.

Neben eigenen Geldspenden der Mitglieder erfolgt die Mittelaufbringung über ehrenamtlich organisierte Benefizveranstaltungen, für welche auch Sponsoren angesprochen werden, um Reinerlöse für die humanitären Aktivitäten zu generieren.

Die Gebarung der Finanzen obliegt einem ehrenamtlichen Treasurer; die Verwendung aller Spendengelder wird strikt von allen anderen Ausgaben wie zB verwaltungstechnischen Aufwendungen getrennt.

Jeder gespendete Cent wird somit ohne jegliche Abzüge ausschließlich für Charity Projekte verwendet.

Die periodischen Finanz-Kontrollen erfolgen in allen Details (jeder einzelne Beleg muss genehmigt werden) durch qualifizierte Rechnungsprüfer sowie durch die Mitgliederversammlung.

 

 

 

Impressum:

Kiwanis Club Langenzersdorf

ZVR-Zahl: 211285970

Club-Lokal:
Pamessergasse 6
2103 Langenzersdorf

E-Mail: langenzersdorf(at)kiwanis.at

Web:   www.kiwanis-langenzersdorf.com

 

Unsere Vereinsdaten und die Organsschaftlichen Vertreter sind im Vereinsregister veröffentlicht: https://www.bmi.gv.at